Montag, 21. März 2016

Kokos-Minigugl + Rezept + Verpackungsidee (No.3/2016)

Hallo ihr Lieben, 

heute habe ich Euch noch die 3. und letzte Variante für Ostern inkl. Verpackungsidee mitgebracht, die ich Euch auf Instagram vor einiger Zeit schon gezeigt hatte. Heute habe ich das Rezept für Euch :) Nachdem ich Euch das letzte Mal die leckeren Zitronen-Buttermilch-Minigugl gezeigt hatte (hier), gibt es heute die 2. Variante für Euch. Und wer Kokos gerne mag, wird diese Minis lieben ;):) und ist nicht nur für Ostern eine süße Geschenkidee.



Für die Minis habe ich hier wieder die innen beschichteten blanko Papierbehälter mit Deckel verwendent, dieses Mal die braunen Becher und vorne mit unserem Kalligraphie Aufkleber oder mit unserem Hasenaufkleber Dots versehen.

Alles noch etwas mit Satinband und unseren Black-White Papierfederanhängern aufgehübscht und fertig war diese Verpackung :)


Nicht nur für Weihnachten (klick), sondern auch für Ostern kann man Leckerlies in die beschichteten Bodenblockbeutel verpacken und mal ganz anders verschließen und zwar mit einem Clip und einer Postkarte. Diese Verpackungsidee hatte ich Euch letztes Jahr zur Weihnachtszeit schon gezeigt. Passt natürlich auch jetzt zu Ostern, hier z. B. mit der Smile Postkarte :)


Ich persönlich finde das mit dem Postkartenverschluss immer sehr praktisch und packe es gerne auf diese Art und Weise ein :)



Jetzt gibt es noch das Rezept für Euch, here we go.

REZEPT

Kokos-Buttermilch-Minigugl

Zutaten für ca. 40-45 Stück (15 Stück sind auf unserer kleinen Minigugl Silikonform)

100g weiche Butter oder Margarine
150g Zucker
120g Mehl
60g Kokos
2 Eier
1 gestrichener TL Backpulver
1/2 Packung Vanillezucker
100ml Buttermilch


Ofen auf 180° Grad (Umluft 150° Grad) vorheizen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen glatten Teig mixen. Der Teig sollte schön cremig und nicht fest sein, so dass man später mit einem vollen Teelöffel die Mini Silikonformen füllen kann. Ein gehäufter Teelöffel für ein Miniförmchen. Wenn alle Förmchen gefüllt sind, dann die Silikonform ein wenig rütteln, so dass der Teig sich schön in der Form verteilt und wenn man die kleinen "Böbbel" (keine Ahnung wie man die nennt ;)) in der Mitte noch minimal sieht, hat man die richtige Füllmenge :) Dann ab in den Ofen (Mittlere Schiene) für ca. 20-25 Minuten. Am besten die Stäbchenprobe machen (ich mache das oft mit der Buttermesserspitze), da jeder Ofen anders ausfallen kann. Danach aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form vorsichtig stürzen und nach Belieben verieren. Hier habe ich mit Minigugl mit Puderzucker bestreut. Ihr könnt z. B. auch noch eine Zitronenglasur machen. 
Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit
Ich habe auch dieses Rezept im Rezeptarchiv verlinkt (Startseite rechte Sidebar unter der Kategorie: Genuss und Verpacken / Rezepte/Recipes) :)


Shop it:
Miniguglhupf Silikonform (hier)
Blanko Becher in weiß und Kraft (hier)
Osteraufkleber (hier)
Papieranhänger (hier)
Satinband (hier)
Blockbodenbeutel Mittel (hier)
Postkarten (hier)
Foldback Klammern (hier)
Schneidebrett (hier)

 

 

Kommentare:

  1. Sooo hübsch! Eine wunderschöne Verpackungsidee! Minigugel muss ich auch mal wieder machen! Ist schon so lange her.
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. da sind sie wieder die kleinen niedlich köstlichen teile :)
    liebe grüße zum montag!

    AntwortenLöschen