Samstag, 5. März 2016

Zitronen-Buttermilch-Minigugl + Rezept + Verpackungsidee (No.2/2016)

Hallo ihr Lieben,

heute geht es hier auch gleich weiter :) Da die liebe @11enreich von Instagram :) sich zuerst die Zitronen Minigugl gewünscht hat, zeige ich Euch somit gerne diesen Post zuerst inkl. einer Verpackungsinspiration in Apfelgrün (Farben sind wie immer austauschbar, zeigen nur ein Beispiel von sicherlich ganz vielen) und ganz am Ende steht für Euch das auch superleichte und schnellgemachte Rezept :)



Ich mag diese Minigugl ja sehr, weil sie so putzig aussehen, schnell gemacht sind, sich auch immer super als Geschenk eignen, passen fast überall rein und obendrein auch noch so hübsche Models beim Fotoshooting sind ;) Oder was meint ihr?




Hier zeige ich Euch auch gleich wie ich sie verpackt habe. Wie ihr bereits wisst, packe ich in diese blanko Behälter fast alles hinein, für mich wirlich ein absolutes "Allroundtalent" ;) Im Shop findet ihr 2 Größen, die 300ml und die 400ml.



Hier habe ich die Behälter ganz sparsam, eigentlich wie immer, aufgehübscht. Vorne mit unserem neuen Kalligraphie Aufkleber Frohe Ostern, ein weißes Satinband drumherum, daran einen ovalen Anhänger angebracht und unseren sußen Hasenaufkleber draufgeklebt und fertig war meine Minigugl Verpackung.


In die braunen Geschenkboxen habe ich Schokolinsen gepackt (sind jetzt nicht mit auf dem Bild, ich Dussel habe vergessen den Inhalt auch zu fotografieren). Die Schokolinsen habe ich vorher in eine transparente Tüte gepackt, da diese Boxen nicht beschichtet sind und dann erst in die Box gefüllt. Hier habe ich auch ein weißes Satinband verwendet und einen runden 50mm Anhänger angebracht und auf diesen unseren 40mm Aufkleber geklebt. Mehr nicht!



Präsentieren kann man die Minigugl auch sehr schon auf Schneidebrettern, hier habe ich unser  neues länglichen Bambooschneidebrett hergenommen. Da passen auch jede Menge drauf, fürs Foto habe ich nur ein paar hergenommen, damit es nicht so überfüllt aussieht ;) Das Brett kann man gleich so auf den Ostertisch etc. legen und 1 Minigugl nach dem anderen wegschnabbulieren. Da das Auge je bekanntlich mit ißt, sieht das auf dem Ostertisch oder Sonntagskaffeerunde total hübsch auf, wie ich finde und ist auch mal etwas anderes mit dem Schneidebrett :)



Hier nochmal alle beiden Verpackungsvarianten auf einen Blick, die restlichen Minigugl habe ich in eine weiße Schüssel gegeben und alle Minigugl mit Puderzucker bestreut.



Und jetzt hier noch das Rezept für Euch

Zitronen-Buttermilch-Minigugl

Zutaten für ca. 40-45 Stück (15 Stück sind auf unserer kleinen Minigugl Silikonform)

100g weiche Butter oder Margarine
150g Zucker
120g Mehl
2 Eier
1 gestrichener TL Backpulver
1/2 Packung Vanillezucker
100ml Buttermilch
Saft aus einer Zitrone

Ofen auf 180° Grad (Umluft 150° Grad) vorheizen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen glatten Teig mixen. Der Teig sollte schön cremig und nicht fest sein, so dass man später mit einem vollen Teelöffel die Mini Silikonformen füllen kann. Ein gehäufter Teelöffel für ein Miniförmchen. Wenn alle Förmchen gefüllt sind, dann die Silikonform ein wenig rütteln, so dass der Teig sich schön in der Form verteilt und wenn man die kleinen "Böbbel" (keine Ahnung wie man die nennt ;)) in der Mitte noch minimal sieht, hat man die richtige Füllmenge :) Dann ab in den Ofen (Mittlere Schiene) für ca. 20-25 Minuten. Am besten die Stäbchenprobe machen (ich mache das oft mit der Buttermesserspitze), da jeder Ofen anders ausfallen kann. Danach aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form vorsichtig stürzen und nach Belieben verieren. Hier habe ich mit Minigugl mit Puderzucker bestreut. Ihr könnt z. B. auch noch eine Zitronenglasur machen. 

Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit

Ich habe auch dieses Rezept im Rezeptarchiv verlinkt (Startseite rechte Sidebar unter der Kategorie: Genuss und Verpacken / Rezepte/Recipes) :)


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, bald geht es hier weiter, dann zeige ich Euch die nächste Verpackungsidee und die nächste Rezeptvariante von den Minigugls :) Be inspired, have fun and stay tunes :)

Shop it:

Miniguglhupf Silikonform (hier)
Blanko Becher in weiß und Kraft (hier)
Geschenkboxen in verschiedenen Farben (hier)
Osteraufkleber (hier)
Papieranhänger (hier)
Satinband (hier)
Schneidebrett (hier)
Glasflaschen mit Strohhalm (hier)

 

Kommentare:

  1. Wow sieht da hübsch aus! Ich habe schon lange keine Minigugel mehr gemacht. Eine gute Idee! Danke für´s Rezept und die schönen Inspirationen!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Liebe Tanja :) Hihi, ich kann nur sagen, Vorsicht Suchtgefahr, wenn Du sie wieder machst. Die kleinen süßen Dinger sind so schnell weg, so schnell kann man gar nicht gucken :) Sehr gerne, freu mich, dass es Dir gefällt. hab ein tolles Wochenende

      Löschen
  2. Die Minis sehen so lecker aus und passen perfekt zu Ostern, ich muss unbedingt ausprobieren ! Dankeschön für das leckere Rezept und so tolle Fotos, liebes Nellchen!
    Ich drücke Dich <3 !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach meine Süße, ich danke Dir und freue mich gerade sehr, dass es Dir gefällt :) Viel Freude beim Backen und Vorsicht, die machen süchtig ;):) Dicker Drücker zurück und bis hoffentlich bald, ich freu mich schon sehr auf Deine Mail:) Habs ganz süß.

      Löschen
  3. Die sehen ja lecker aus 😋😍. Werde die definitiv bald nachbacken und dann meinen Eltern mitbringen. Yummy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freu ich mich, dass es Dir gefällt :) Viel Freude beim Backen und Verschenken :) Schönes Wochenende.

      Löschen
  4. Wow das ist spitze, ich werde morgen welche backen.
    Meine zwei lieben werden sich freuen mal wieder welche zu bekommen. Danke für dein schönes Rezept. Deine Deko und Bilder sind wunderschön.
    Seit ich bei Insta bin mach ich gar nix mehr im Blog, da fehlt mir leider die Zeit, da ich auch seit einem Jahr fast vollzeit arbeite, aber jetzt hat es sich gelohnt mal wieder bei dir rein zu schauen.
    Hab*s fein du liebe
    ♥ liche grüße andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea, Danke für die so lieben Zeilen und dass Du hier dennoch vorbeigeschaut hast. So lieb :) Ich kann das sehr gut verstehen, mir fehlt leider auch oft die Zeit, sie rennt einem regelrecht davon ;):) Freu mich wirklich sehr, dass es Dir gefällt und wünsche Dir viel Spaß beim Backen und Naschen :) Hab ein schönes Wochenende und lieben Dank an Dich :)

      Löschen
  5. die minigugls sind ja super niedlich, ich habe nur leider keine form dafür, sonst hätt ichs gleich morgen nachgebacken!
    liebste grüße zum wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sind sie, sehen auch in der Hand total putzig aus :);) Du Süße :) Ganz Liebe Grüsse zurück an Dich und hab ein schönes Wochenende :)

      Löschen
  6. Gibt es auch ein Rezept mit Blaubeeren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tolle an dem Rezept ist, dass Du es als Grundrezept verwenden kannst. Einfach die Zitrone weglassen und Blaubeeren verwenden. Guck mal bei mir im Rezept Archiv die Himbeermuffins, das Grundrezept ist gleich, kannst also auch Muffins mit Blaubeeren machen oder andere Früchte reinmachen. Ich mag es sehr, wenn Rezepte einfach und austauschbar sind :) Viel Spaß beim Backen :)

      Löschen
  7. Dein Rezept kommt gerade passend :-)
    Wir lieben ja unsere kleinen Schoko Gugl. Aber jetzt, wo der Frühling vor der Tür steht, da passt Zitrone einfach besser!
    LG Vanessa
    ... die ein wenig verliebt in Dein Holzbrett ist ...

    AntwortenLöschen
  8. Ui, die sehen lecker aus ♥ uns soooo fein präsentiert :)
    LG, Lilli

    AntwortenLöschen