Dienstag, 5. August 2014

Fluffiger Schokokuchen mit und ohne Teig-Guß zum Verlieben

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet einen tollen Start in die neue Woche. Hier war zur Abwechslung mal am Wochenende Chillen und Nixtun angesagt. Und da Faulenzen auch mal belohnt werden muss ;)))


  
und Sonntag eh der gefühlte kürzeste Tag der Woche ist, gab es am Sonntag Nachmittag zur *Belohnung* ;))) einen leckeren hausgemachten *Faulenzer-Kuchen* (anstelle eines großen Kuchens, habe ich 2 kleine gemacht, einen mit Teig-Guß und den anderen mit Puderzucker).

Mit Teig-Guß



OhneTeig-Guß mit Puderucker
 

Ich liebe diesen Kuchen und beide Varianten, zum einem weckt er frühere Urlaubserinnerungen und Kindheitserinnerungen, da meine Oma diesen Kuchen sehr gerne und oft gemacht hat (und Mama ihn dann auch immer für uns daheim gemacht hat) und zum anderen benötigt man für diesen Kuchen wenig Zutaten und ist supidupischnell gemacht (muss nicht lang in der Küche stehen (und das ist mir grad Recht :)), daher auch der Name *Faulenzer-Kuchen*  :) 


Und wenn man dann mal Hunger auf Süßes und Schokoladiges hat oder man spontanen Besuch bekommt, kann man ihn auf Schnelle immer machen, da man die Zutatan eigentlich auch immer zu Hause hat (Mehl, Zucker, Eier, Kakao, Öl, Wasser, Backpulver, Vanille) :)

........................................................................................................................
....................................................................................
.................................................


  
Hier habe ich das Rezept noch für Euch:

Fluffiger Schokokuchen mit und ohne Teig-Guß

Zutaten:

♥ 3 Eier
♥ 350g Mehl
♥ 400g Zucker
♥ 2 EL Kakao (kein kaba) 
♥ 1/2 Glas Wasser (ca. 150ml) 
♥ 1 Packung Backpulver 
♥ 1/2 Glas Öl (ca. 150ml) (schmeckt man nachher überhaupt nicht raus)
♥ 1 oder 2 Schuß Vanilleextrakt o. Vanilleschote(V.pulver geht auch)
♥ Puderzucker zum Besträuen

Die Eier und den Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Alle anderen Zutaten dazu geben und zu einem glatten Teig verquirlen. Ca. 8-10 gehäufte EL vom Teig beiseite legen, wird zum Schluß noch benötigt.

Den Teig in eine gefettete Backform geben und dann geht es schon ab in den Ofen, bei 180 Grad Celsius 40-45 Minuten (Ober- und Unterhitze) backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit der Messerspitze einige Male in den Teig stechen und dann sofort den beiseite gelegten Teig (Teig-Guß) oben auf den fertigen heißen Kuchen geben und verteilen und für 5 Min. nochmal in den ausgeschalteten Ofen geben (mit der Restwärme).

Danach rausnehmen und abkühlen lassen. Oben sollte sich eine schaumige Schicht (erinnert ein wenig an Mousse au chocolate) gebildet haben.


Anmerkung: Ihr könnt den Teig-Guß, der oben noch drauf kommt auch weglassen. Ich finde beide Varianten (mit und ohne) sehr lecker. Wenn ihr den Teig-Guß weglasst, dann einfach Puderzucker drauf und schmecken lassen :)  

........................................................................................................................
....................................................................................
.................................................

Hier noch ein paar Bilder mit dem zusätzlichen Teig-Guß :) Dann sieht er so aus, auch so yummy :)



 
Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es Euch schmecken :) Bis bald ihr Lieben :)


Bezugsquellen:

○ Tortenplatte (hier)
○ Sternschalen (hier)
○ transparente graue Sternaufkleber auf dem Krug (hier)
○ Geschirrtuch Sterne (hier)
○ Flaschenverschluss Schnurrbart (hier)
○ Milchflasche / Glasflasche (hier)

Kommentare:

  1. danke für die schönen bilder und das leckere rezept!!! lg angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Angie und Dankeschön :)

      Löschen
  2. Oh wie lecker!!! Komme gerade vom Laufen, da würde ich mich gerne belohnen mit so einem leckeren Stück....
    Danke für´s Rezept.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Petra, nach dem Sport darfs gerne mal was Süßes als Belohnung sein :) Wenn ich Dich mit dem Schokokuchen locken kann, dann sehr gerne, bitteschön ein Stückchen für Dich :) Sehr gerne, nichts zu danken. LG zurück

      Löschen
  3. Hallo Liebes,
    so lecker sieht es aus und schmeckt bestimmt himmlisch :)
    das Rezept muss ich ausprobieren, danke dafür !
    Lasst Dich schmecken und gern kommen ich irgendwann vorbei :)
    Liebe Grüße
    Beata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Süße, Dankeschön.
      Sehr gerne, nichts zu danken - ja mach das, der ist wirklich sehr lecker :) Freu mich :)
      Mache ich Liebes, schööööön :)
      Ganz liebe Grüße zurück und hab einen schöne Woche und ich melde mich bei Dir noch zurück :)

      Löschen
  4. Guten Morgen und ganz lieben Dank für dein Rezept!!! Das sieht soooo lecker aus!!! Werde ihn bestimmt mal testen!! Wünsch dir einen wundervollen Mittwoch und schick dir liebste Grüße aus Stuttgart!
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Uli, sehr gerne, nichts zu danken :) Dir auch einen wundervollen Mittwoch, lass es Dir gut gehen und ganz liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  5. sobald ich vom urlaub zurück bin werde ich den mal nachbacken hmmmmm :)
    gglg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Du Liebe :) Hab eine wundervolle Zeit und genieß Deinen Urlaub :) Ganz liebe Grüße zurück an Dich :)

      Löschen
  6. Schokokuchen! Du kannst es ja gerade nicht sehen, aber meine Äuglein strahlen :)... Ich liebe Schokokuchen! Herzlichen Dank für das Rezept und Dir noch eine süße Woche! Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Nadine, hihi....Du Süße :) ...ich hab auch immer ein Honigkuchenpferd-Grinsen, wenn ich Süßes sehe und futtere ;):))) Sehr gerne Liebes, nix zu danken.
      Dir auch eine zuckersüße Woche und bis bald :)

      Löschen
  7. Mmmh, lecker! Ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack ;-) Sobald meine Kuchenformen nach der ganzen Übersiedelei wieder einsatzbereit sind, werde ich den meiner Family vorsetzen.

    Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Daniela, da freu ich mich sehr :) Sehr gerne, nichts zu danken. Ganz liebe Grüße zurück an Dich und viel Spaß beim Nachbacken :)

      Löschen
  8. Hmmmmm lecker,
    hab ich mir gleich abgeschrieben und wird am Samstag kurz gebacken ;-)
    *dankeschön*
    ein schönes Wochenende und
    gaaaanz <3liche Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Nachbacken ♡ Hoffe es hat geschmeckt :) Eine schöne Woche und nichts zu danken, sehr gerne ♡

      Löschen
  9. Einfach himmlisch, diese Bilder. herzlichen Dank! Habe noch eine klitzekleine Frage zu deinem Rezept: wie viel ist bei dir ein 1/2 Glas Wasser? ca 1 dl? Und welcher Durchmesser hat deine Kuchenform, 18cm? Freu mich auf deine Antwort...
    Liebe Grüsse
    Sonja
    ps: bin ein grosser Fan von deiner Seite...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ich freu mich sehr , dass Dir die Seite gefällt :) Nichts zu danken, sehr gerne. 1/2 Glas ist bei mir ca. 150 ml :) Der Teig langt für eine gängige Kuchenform, die sind glaube ich 30 im Durchmesser. Ich hatte 2 kleine verwendet. Ganz liebe grüße :)

      Löschen
    2. Ups zu schnell abgeschickt... viel Spaß beim Nachbacken ♡

      Löschen
  10. Du hast in deiner Überschrift nicht zu viel versprochen ... das ist wirklich ein Kuchen zum Verlieben :-)
    Ich habe ihn nachgebacken und könnte mich reinlegen, so lecker ist der! Den wird's in Zukunft wohl öfter geben - vielen Dank für das Rezept mit den superschönen und verlockenden Bildern.
    Im Übrigen gefällt mir dein gesamter Blog und auch durch deinen Onlineshop hab ich schon geschaut ... da könnte auch bald eine Bestellung anstehen.
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Trixi

    AntwortenLöschen